Was ist ganzheitliche Krebsberatung?

Die ganzheitliche Krebsberatung vertritt einen Ansatz, der sich wesentlich von dem der Schulmedizin unterscheidet.

Krebs in der Schulmedizin

Das Ziel aller schulmedizinischen Behandlungsmethoden bei Krebs ist klar: Die Zerstörung des Tumors. Doch der Tumor ist nicht gleichzusetzen mit der Krankheit Krebs. Der Tumor ist lediglich ein Symptom. Eine reine Symptombehandlung führt jedoch, wenn nicht gleichzeitig die Krankheitsursachen beseitigt werden, selten zu nachhaltiger Gesundheit. (Dies gilt nicht nur für Krebs, sondern auch für andere chronische Erkrankungen.) Deshalb kommt es nach einer kurzfristig erfolgreichen Behandlung durch aggressive Methoden wie Operation, Chemotherapie und Bestrahlung häufig zu Rezidiven an derselben Stelle oder zu Metastasen in anderen Organen. Und dann helfen schulmedizinische Methoden meist nicht mehr …

Oder Sie haben zwar keinen Tumor mehr, fühlen sich aber nicht gesund. Sie leiden am Fatigue-Syndrom, sind müde und schlapp und haben kaum mehr Energie, um den Alltag zu bewältigen. Ihr Immunsystem ist geschwächt und Sie leiden an den Folgen der Behandlung.

Krebs aus ganzheitlicher Sicht

Die ganzheitliche Krebsberatung hat nicht in erster Linie den Tumor im Blick, sondern den ganzen Menschen. Wenn Sie Krebs haben, dann gibt es dafür einen Grund. Meistens ist es jedoch keine einzelne Ursache, sondern ein komplexes Zusammenspiel vieler Faktoren, das dazu führt, dass sich – über Jahre und Jahrzehnte – Krebs entwickelt. Emotionaler Stress und seelische Belastungen, Traumata und Konflikte, Ängste und Sorgen, falsche Ernährung, Zigaretten und übermäßiger Alkoholkonsum, Strahlenbelastung, tote Zähne (z.B. nach Wurzelbehandlungen), Umweltgifte usw. können bei der Krebsentstehung eine Rolle spielen.

In der ganzheitlichen Krebsberatung geht es darum,

mögliche Ursachen Ihrer Erkrankung ausfindig zu machen und zu beseitigen und

all das zu stärken, was Ihnen hilft, gesund zu werden.

Wenn dies gelingt, hat der Tumor seine Daseinsberechtigung verloren und kann sich wieder in normales Gewebe zurückentwickeln. Oder zumindest sein Wachstum einstellen und sich einkapseln und so keinen weiteren Schaden mehr anrichten.

Aber machen Sie sich keine Illusionen! Bei einer ganzheitlichen Krebstherapie haben Sie zwar keine schweren Nebenwirkungen zu erwarten wie etwa bei einer Chemotherapie oder Bestrahlung, aber Sie als Person sind dabei sehr gefordert! Ganzheitliche Krebstherapie bedeutet nicht, nur ein paar Mittelchen zu schlucken oder sich einem Wunderheiler anzuvertrauen. Wenn Sie sich auf einen ganzheitlichen Weg einlassen, werden Sie sich vollkommen auf Ihre Gesundheit konzentrieren und alles andere hintanstellen müssen. Und mehr oder weniger einschneidende Lebensveränderungen vornehmen, die vielleicht ohnehin längst fällig sind, die Sie aber aus gutem Grund bisher nicht vollzogen haben. Doch wenn Ihnen das gelingt, haben Sie gute Chancen, nicht zur zu überleben, sondern danach ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen als bisher.

Wann ganzheitliche Beratung Ihnen helfen kann

Vortrag von Lothar Hirneise: Onkologie 2018 – Time for Change

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.