Metastasen vorbeugen

Krebs - Metastasen vorbeugen

Rezidiven und Metastasen erfolgreich vorbeugen

Sie wurden erfolgreich behandelt und haben zurzeit keinen nachweisbaren Tumor mehr. Aber die Angst, dass er wiederkommen könnte, lässt Sie nicht los. Nicht umsonst hat man Ihnen empfohlen, regelmäßige Nachuntersuchungen zu machen. Wie können Sie einem Rezidiv oder Metastasen vorbeugen? Sie würden gerne selbst etwas tun, um die Wahrscheinlichkeit, gesund zu bleiben, zu erhöhen. Aber Sie wissen nicht genau, was sinnvoll ist. Vielleicht haben Sie schon viel gehört oder gelesen, wissen aber nicht, was davon jetzt wirklich wichtig ist.

Dass Sie sich diese Gedanken machen und nicht glauben, mit der Behandlung, die Sie hinter sich haben, ist jetzt alles erledigt, ist durchaus klug. Ängste sind aber kein guter Ratgeber. Besser ist es, konkrete Schritte zu unternehmen, um die Ursachen, die zu Ihrer Erkrankung geführt haben, zu beseitigen und sich ganz auf Gesundheit auszurichten. Nicht nur Symptome zu bekämpfen, sondern die Ursachen der Erkrankung zu beseitigen, ist die beste Möglichkeit, wie Sie Metastasen vorbeugen können. Sie Ursachen sind jedoch  meist komplex und vielfältig.  Ich helfe Ihnen gerne, sie herauszufinden und berate Sie, was Sie diesbezüglich selbst tun können. Rufen Sie mich am besten an und vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch.

Kontakt

Folgen der Behandlung mildern

Möglicherweise leiden Sie auch an den Folgen der Behandlung. Sie haben keine Energie mehr, keine Kraft und keine Lebensfreude. Sie leiden am Fatique-Syndrom, an Depressionen oder an anderen Beschwerden und möchten sich wieder gesund fühlen. Krebs ist ein Energiemangelproblem. Chemotherapie und Bestrahlung verschlimmern es zusätzlich. Von mir erhalten Sie Tipps, wie Sie wieder Energie tanken können. Vereinbaren sie mit mir einen Beratungstermin!

Kontakt